[0]

Das Leben der Anderen

I denne analysehjælp får du hjælp til filmen ”Das Leben der Anderen”. 

Vi giver dig et resumé af filmen, og du finder også en personkarakteristik af de vigtigste personer. Vi beskriver også filmens vigtigste temaer og gennemgår kort baggrundsinformation om DDR og Stasi. 

Præsentation af filmen

"Das Leben der Anderen" er en tysk spillefilm fra 2006, skrevet og instrueret af Florian Henckel von Donnersmarck. Filmen vandt mange prestigefyldte priser, herunder den tyske filmpris, den europæiske filmpris og en Oscar for bedste udenlandske film. I Danmark vandt den en Bodil for bedste ikke-amerikanske film. Den indtjente 77,4 millioner dollar på verdensplan og var dermed også en kommerciel succes.

Filmen skildrer, hvordan livet under DDR blev formet af den konstante frygt for statslig overvågning, og hvordan denne påvirkede mennesker på alle niveauer i samfundet. Hovedkarakteren, en Stasi-agent, får til opgave at overvåge en dramatiker og hans kæreste, men i takt med at han bliver dybere involveret i deres liv, begynder han at stille spørgsmålstegn ved sit eget moralske ståsted og sit livs formål. Han opdager bagsiden af medaljen ved det socialistiske styre, idet han bliver vidne til de menneskelige omkostninger ved statens omfattende overvågning og kontrol. 

Her er et uddrag af analysehjælpen: 

Der Stasi-Hauptmann schützt die Künstler vor der Stasi

Das Treffen mit dem westdeutschen Redakteur Hessenstein, der eine Schreibmaschine in die DDR einschmuggelt, um Dreyman vor der Stasi zu schützen, gibt Wiesler jedoch zu Protokoll. Mit seinem Bericht geht er persönlich zu Grubitz. Doch als der Oberleutnant ihm erzählt, wie er den Schriftsteller in der Untersuchungshaft behandeln will, um ihn zu brechen, wechselt Wiesler sie Seiten. Er behält seinen Rapport für sich und schlägt stattdessen vor, die Überwachungsaktion zu reduzieren. Von jetzt an ist er alleine für die Observierung verantwortlich und kann das Künstlerpaar besser vor seinen Kollegen schützen. Er schreibt sogar eine Inhaltsangabe zu einem Theaterstück, das gar nicht existiert und nur als Vorwand für die Treffen der Autoren dient, während sie einen systemkritischen Artikel schreiben.

Als der Artikel schließlich erscheint und Grubitz den Autor sucht, leugnet Wiesler konsequent, dass Dreyman mit dem Text etwas zu tun hat. Als eines Tages die Stasi bei dem Schriftsteller erscheint und eine Hausdurchsuchung vornimmt, kommt das auch für Wiesler völlig unerwartet. Er ist erleichtert, als seine Kollegen nichts finden. Doch ihm ist klar, dass er nun in Schwierigkeiten steckt. Als Grubitz in der Abhörzentrale anruft und ihm befiehlt, am nächsten Tag ins Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen zu kommen, meint er, er soll verhört werden. Grubitz denkt jedoch nur, dass Wiesler schlechte Arbeit geleistet hat und will ihm noch eine Chance geben. Er soll Christa-Maria Sieland verhören. Nun muss er sich der Schauspielerin ein zweites Mal zeigen – diesmal von seiner kaltherzigen Seite. Wieder gelingt es dem erfahrenen Verhörleiter mit psychologischen Tricks die gesuchte Information von der verzweifelten Frau zu bekommen.

Doch sobald das Verhör beendet ist, fährt er zur Wohnung und entfernt die Schreibmaschine, das Beweismaterial Gegen Dreyman. Nun ist er der gute Mensch im Verborgenen, aber auch ein Verräter an seinem Staat. Mit seiner selbstlosen Aktion kann er Dreyman vor dem Gefängnis schützen, aber er kann Sieland nicht vor ihren Schuldgefühlen bewahren. Vor seinen Augen wählt sie den Tod.

Teksten herover er et uddrag fra webbogen. Kun medlemmer kan læse hele indholdet.

Få adgang til hele Webbogen.

Som medlem på Studienet.dk får du adgang til alt indhold.

Køb medlemskab nu

Allerede medlem? Log ind

Das Leben der Anderen

[0]
Der er endnu ingen bedømmelser af dette materiale.